Temperamentskittelchen

In der frühen Menschheitsentwicklung waren nach Rudolf Steiner die Farben auch Ausdruck oder Erinnerungen an vorgeburtliche Zeiten, was sich in den bunten Trachten der Völker oder in den Körperbemalungen zeigte.

Im Umgang mit kleinen Kindern erweist sich jede Farbe als Teil eines Ganzen, und sie verrät uns etwas von der geistigen Lichtwirklichkeit, der sie entstammt. Geben wir dem Kind hier den richtigen Platz innerhalb unserer farbigen Welt, so empfängt es Richtkräfte durch das Erleben des Farbzusammenklangs. Aus dieser Erkenntnis riet Dr. Steiner zu einem Temperamentskittelchen für das kleine Kind.

Unsere Temperamentskittelchen stehen den Kindern frei zur Verfügung und sind eine kleine Bereicherung des Freispiels. Manchmal wird ein Kind mit einem Sprüchlein dazu verleitet, so ein Kittelchen zu tragen.

Die Kittelchen sind in den vier Farben gehalten:

  • Rot – Choleriker
  • Gelb – Sanguiniker
  • Grün – Phlegmatiker
  • Blau – Melancholiker

Sie sind mit einer zweiten Farbe verziert oder mit einer Applikationsarbeit versehen.

Wie das Bäumchen einen Stock bekommt, so können wir mit einem solchen Kittelchen im Kind etwas richten, was aus dem Gleichgewicht geraten ist.

Farben erfreuen nicht nur das Gemüt, sie wirken beim Kind auch bildend und kräftigend auf die Seele.